Medizinische Klinik I

Home | Kliniken und Institute | Medizinische Klinik I

Direktor Med. Klinik I: Prof. Dr. Karlheinz Seidl

 

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

wir freuen uns Sie auf den Seiten unserer Kliniken begrüßen zu dürfen und möchten Ihnen diese im Folgenden kurz vorstellen. Sollten diesbezüglich noch Fragen offen sein, so zögern Sie nicht Kontakt über die angegebenen Personen aufzunehmen.

Jährlich werden in den Kliniken ca. 6.500 Patienten durch ein erfahrenes ärztliches Team und examinierte Pflegekräfte rund um die Uhr auf höchstem Niveau behandelt.

Ein besonderer Schwerpunkt der beiden Medinzinischen Kliniken ist die Kardiologie mit Elektrophysiologie.
24h pro Tag an 365 Tagen im Jahr steht ein Team zur Verfügung, um Patienten mit akutem Herzinfarkt mittels Herzkatheter und Ballonaufdehnung sowie zusätzlichen Verfahren nach neuesten Standards zu behandeln.
Wir behandeln Patientinnen und Patienten mit allen Formen von Herzrhythmusstörungen. Von der medikamentösen Therapie bis hin zu allen Formen der Beseitigung von Herzrhythmusstörungen mittels Herzkathetereingriff. Dies schließt die Beseitigung von Vorhofflimmern mittels Kathetereingriff ein. Im Bereich der Herzschrittmacher- und Defibrillatortherapie verfügen wir über langjährige Erfahrung, speziell auch bei Patientinnen und Patienten mit schwierigen und komplexen Bedingungen. Auch die nichtmedikamentöse, schrittmacherunterstützte Therapie der Herzmuskelschwäche führen wir regelmäßig durch.

Weitere Schwerpunkte sind die Akutversorgung von Patienten mit Lungenerkrankungen sowohl in der Diagnostik als auch beispielsweise bei der Einleitung einer Langzeitsauerstofftherapie oder nicht-invasiven Heimbeatmung.

Die Medizinische Kliniken I und IV decken daher ein breites Spektrum in der Diagnose und Behandlung internistischer Erkrankungen ab:

  • Herzkreislauferkrankungen (Kardiologie und Elektrophysiologie),
  • Gefäßerkrankungen (Angiologie),
  • Lungenerkrankungen (Pneumologie),
  • internistische Notfälle (internistische Intensivmedizin),
  • Lungenerkrankungen einschließlich Beatmungsmedizin (Pneumologie),
  • Schlafassoziierte Atmungsstörungen im Schlaflabor,
  • Allergologie.

Die Klinik verfügt über ca 110 Betten. Die internistische Intensivstation umfasst 12 Beatmungsplätze. 8 weitere Behandlungsplätze stehen auf der Intermediate-Care-Station zur Verfügung.
Eine Brustschmerzeinheit (Chest-Pain-Unit; CPU), die sich in den Räumen des Notfallzentrums befindet, wurde 2011 eingerichtet und durch die Fachgesellschaft zertifiziert.

Des Weiteren nimmt die Klinik an der notfallmäßigen Versorgung der Region über die Bereitstellung von Notärzten teil.

Das Schlaflabor verfügt über sechs Untersuchungsplätze.

Fachübergreifend besteht eine enge Kooperation mit anderen Kliniken und Instituten des Hauses, etwa bei der Versorgung von Gefäßerkrankungen im GefäßZentrum, um unseren Patienten eine umfassende Versorgung durch Spezialisten aus unterschiedlichen Fachbereichen bieten zu können.
Über eine Kooperation steht auch ein modernes Herz-CT  und MRT zur Diagnostik von Herzerkrankungen zur Verfügung.

Prof. Dr. Karlheinz Seidl über das Versorgungsspektrum der Medizinischen Klinik IV.